Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Absage

Ärzteball findet 2020 nicht statt

Nachdem nun auch in Brandenburg die Zahl der Covid-19-Infektionen beständig ansteigt, hat die Landesärztekammer Brandenburg beschlossen, den Ärzteball am 9. Mai 2020 abzusagen. Die frühzeitige Entscheidung senkt Stornierungskosten und soll allen Ärztinnen und Ärzten, die bereits Karten bestellt haben, eine rechtzeitige Alternativplanung ermöglichen.

„Vor dem Hintergrund des wirklich gelungenen Ärzteballs 2019 ist uns diese Absage nicht leichtgefallen“, erklärte dazu Kammerpräsident Dipl.-Med. Frank-Ullrich Schulz. In einer Zeit, in der trotz der zunehmenden Gefährdungslage immer noch kontrovers über die Absage von Großveranstaltungen diskutiert werde, wolle die Kammer damit aber auch ein Zeichen setzen. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, sei es ohne Frage sinnvoll, eine Zeit lang auf nicht unbedingt notwendige Kontakte zu verzichten.

„Hinzu kommt die Tatsache, dass Gäste des Ärzteballs nahezu ausschließlich Ärztinnen und Ärzte sowie ihre Angehörige und Freunde sind. Sollte sich auch nur ein Infizierter unter den Teilnehmern befinden, würde nach derzeitigem Stand eine Quarantäne aller Teilnehmer drohen. Praxisschließungen und vorübergehende Tätigkeitsverbote wären die Folge. Diese potenzielle Gefährdung der ärztlichen Versorgung in Brandenburg konnten und wollten wir auf keinen Fall riskieren“, erklärte Schulz.