Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Verleihung 2005

Erste Würdigung eines Kammermitgliedes mit der Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg

Auf der Kammerversammlung am 19. November 2005 wurde durch den Präsidenten der Landesärztekammer Brandenburg, Herrn Dr. Udo Wolter, die erste Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg an Herrn Dr. Horst Müller verliehen.

Ehrennadel an Herrn Dr. Horst Müller verliehen.

Die Verleihung erfolgte auf Beschluss des Vorstandes der Landesärztekammer Brandenburg. Mit der Verleihung der Ehrennadel wurde in würdiger Form eine Urkunde überreicht. Im Anschluss der Verleihung schrieb sich Herr Dr. Müller in das Ehrenbuch der Landesärztekammer Brandenburg ein.

Die vom Präsidenten, Dr. med. Udo Wolter, zu Ehren Dr. Horst Müller vorgetragene Laudatio hatte folgenden Wortlaut.
Herr Dr. Müller gehörte zu den Neugierigen, die bereits im Sommer 1990 nach Cottbus zogen, um eine Ärztekammer zu gründen. Daneben musste Dr. Müller auch sein eigenes weiteres berufliches Vorankommen planen. Der Aufbau einer Niederlassung als Internist und Gastroenterologe musste organisiert und verwirklicht werden, denn die Tage als Poliklinikarzt waren gezählt.

Doch dies hinderte Dr. Müller nicht daran, sich mit großem Engagement für die Ärzte im Land Brandenburg einzusetzen. So gehörte er bereits dem so genannten Gründungsausschuss der Landesärztekammer Brandenburg an, der ab Oktober 1990 die Möglichkeit der Gründung eines Versorgungswerkes für die Ärzte in Brandenburg in die Wege leiten sollte. Als dessen Vorsitzenden oblag ihm ganz wesentlich, Kontakt zu anderen Versorgungswerken herzustellen und die spätere Kooperation mit der Ärzteversorgung Westfalen-Lippe vorzubereiten.

Mit Errichtung der Ärzteversorgung Land Brandenburg im Jahre 1991 wurden Dr. Müller zum Vorsitzenden des Verwaltungsausschusses gewählt. Bis zum 31. Dezember 2004, d. h. 14 Jahre lang, bekleidete er diese ehrenamtliche Funktion. Seit dem 01. Januar diesen Jahres ist Dr. Müller Mitglied des Aufsichtsausschusses der Ärzteversorgung, somit widmet er sich nach wie vor aktiv den ärztlichen Belangen. Die gesamte Zeit war Dr. Müller zudem Mitglied der Kammerversammlung der Landesärztekammer Brandenburg.

Es verdient unser aller Hochachtung, wie Dr. Müller seine ehrenamtliche Tätigkeiten mit hohem Engagement und mit sichtlicher Freude, aber auch unter Zurückstellung privater Interessen ausgefüllt hat und heute noch ausfüllt. Dr. Müller hat in entscheidendem Maße die Entstehung der Ärzteversorgung Land Brandenburg gestaltet; für deren erfolgreiche Entwicklung trägt er einen ganz erheblichen Anteil.

Die Landesärztekammer Brandenburg ist Dr. Müller zu aufrichtigem Dank für nunmehr 15 Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit zum Wohle der Ärzteschaft in Brandenburg verpflichtet. Aus diesem Grund hat der Vorstand der Landesärztekammer entschieden, Dr. Horst Müller die Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg zu verleihen.

Cottbus, den 19.11.2005

Der Präsident
Dr. med. Udo Wolter