Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Verleihung 2009

Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg für MR. Dr. med. Dietmar Grätsch

Die Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg wurde durch den Präsidenten der Landesärztekammer Brandenburg, Herrn Dr. Udo Wolter, an Herrn MR. Dr. med. Dietmar Grätsch am 28. November 2009 verliehen.

Verleihung Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg an Herrn MR. Dr. med. Dietmar Grätsch

Die Verleihung erfolgte auf Beschluss des Vorstandes der Landesärztekammer Brandenburg vom 9. Oktober 2009 , in Anerkennung für Ihr ehrenamtliches Engagement für die Ärzteschaft in Brandenburg. Mit der Verleihung der Ehrennadel wurde in würdiger Form eine Urkunde überreicht. Im Anschluss der Verleihung schrieb sich MR. Dr. med. Dietmar Grätsch in das Ehrenbuch der Landesärztekammer Brandenburg ein.

Die vom Präsidenten, Dr. med. Udo Wolter, zu Ehren Herrn MR. Dr. med. Dietmar Grätsch vorgetragene Laudatio hatte folgenden Wortlaut.

Sie, lieber Kollege Grätsch, haben sich bereits früh für eine Tätigkeit als Hausarzt entschieden. Nach dem Studium haben sie ihre Pflichtassistenz im Hennigsdorfer Raum durchgeführt. Der Wunsch Hausarzt zu werden führte Sie direkt zu einer Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin. Nach bestandenem Facharztkolloquium haben Sie dann die Leitung eines Landambulatoriums in Schönwalde übernommen. Bereits vor der Wende haben Sie sich für die Belange Ihres Fachgebietes Allgemeinmedizin eingesetzt. Sie waren im Vorstand der Gesellschaft Allgemeinmedizin tätig, in der Bezirksfachkommission Allgemeinmedizin Potsdam und in der Zentralen Fachkommission in Berlin. Selbst haben Sie 18 Kolleginnen und Kollegen als Weiterbilder zum Facharzt begleitet.

Nach der Wende führten Sie Ihre Tätigkeit in eigener Niederlassung weiter. Für Ihr Fachgebiet Allgemeinmedizin waren Sie weiterhin ehrenamtlich tätig. Bereits 1990 arbeiteten Sie im Berufsverband Allgemeinmedizin Berlin/Brandenburg mit, Sie waren gewähltes Mitglied in der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg und seit 1991 in der Landesärztekammer als Mitglied des Prüfungsausschusses Allgemeinmedizin tätig.

Ihre Kraft galt der Erhaltung der qualitativ hohen Anforderung Ihres Fachgebietes in Brandenburg. So ist es Ihnen und weiteren Hausärzte in Brandenburg zu verdanken, dass es keine wesentlichen Qualitätseinbrüche in der Weiterbildung zum Allgemeinmediziner gab.

Von 2000 bis 2008 waren Sie Delegierter der Kammerversammlung und auch 4 Jahre Fraktionsvorsitzender der Fraktion BDA in der Kammerversammlung. Sie haben im Weiterbildungsausschuss der Landesärztekammer Brandenburg mitgearbeitet und hier Ihr Fachgebiet engagiert vertreten.

Auf 5 Ärztetagen waren Sie gewählter Delegierter unserer Ärztekammer. Jetzt im Ruhestand unterstützen Sie die ärztlichen Belange als Gutachter für Allgemeinmedizin und sind als ernanntes Ehrenmitglied im Berufsverband der Hausärzte Berlin/Brandenburg weiterhin engagiert.

Die Landesärztekammer Brandenburg ist Ihnen aufrichtig zu Dank für Ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Ärzteschaft in Brandenburg verpflichtet.

Cottbus, den 28.11.2009
Vorstand der Landesärztekammer Brandenburg
Der Präsident