Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Fortbildung zur Fallbegleitung

Die Fortbildung „Fallbegleitung“, qualifiziert Mitarbeiter der medizinischen Fachberufe das im Rahmen der individuellen Patientenversorgung vom Arzt angeordnete Case Management durchzuführen.

Grundkurs Case Management/agneszwei

Am 29. März 2017 wird die Landesärztekammer Brandenburg zum ersten Mal mit der Fortbildung zur Fallbegleitung beginnen.

Mit der Beteiligung der KV Brandenburg und der Landesärztekammer Brandenburg hat die Bundeärztekammer ein bundeseinheitliches Fortbildungscurriculum zum Case Management in der ambulanten medizinischen Versorgung entwickelt.

Die Kursstruktur sieht eine Gliederung in Grund- und Aufbaukurs vor. Der Grundkurs umfasst die Module 1 bis 6 in insgesamt 160 Unterrichtsstunden und entspricht der bisherigen Ausbildung zur agneszwei. Nach erfolgreichem Abschluss des Grundkurses können daher die Teilnehmer/innen in Brandenburg das Zertifikat zur agneszwei erhalten, welches zur Abrechnung der Fallmanagementpauschale SNR 93500, 93501 berechtigt. Die Voraussetzung zur Teilnahme am Kurs ist eine abgeschlossene Ausbildung als MFA oder in einem anderen medizinischen Fachberuf mit einer einschlägigen Berufserfahrung von mindestens drei Jahren.

Wollen Sie eine Medizinische Fachangestellte/Arzthelferin qualifizieren und die Leistungen über die beteiligten Krankenkassen (AOK, Barmer GEK und TK) abrechnen, erfolgt die Anmeldung über die KV Brandenburg. Informationen bekommen Sie auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg unter dem Webcode „web103“.

Ziel der Fortbildung

Die in „Fallbegleitung“ fortgebildeten Mitarbeiter können das im Rahmen der individuellen Patientenversorgung vom Arzt angeordnete Case Management durchführen.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Voraussetzung zur Teilnahme am Kurs ist eine abgeschlossene Ausbildung als MFA oder in einem anderen medizinischen Fachberuf mit einer einschlägigen Berufserfahrung von mindestens drei Jahren.

Ort und Ablauf

Die Landesärztekammer Brandenburg bietet eine Fortbildung beginnend am 29. März 2017 am Standort Potsdam an. Die MFA (oder in einem anderen medizinischen Fachberuf Ausgebildete) absolviert einen 160-stündigen berufsbegleitenden Lehrgang, der sich nach dem Fortbildungscurriculum der Bundesärztekammer richtet. Die Fortbildung endet mit einer schriftlichen Lernerfolgskontrolle (Multiple Choice) sowie einer Fallbeschreibung.

Teilnehmergebühr

Die Teilnehmergebühr für die Kurse beträgt pro Stunde 10 €.