Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Mitgliederportal trifft auf positive Resonanz

Einstufung zum Kammerbeitrag ab sofort auch online möglich

Ab Februar 2017 können Sie Ihre Selbsteinstufung zum Kammerbeitrag online und somit voll­kommen papierlos durchführen. Weitere Informationen zur Online-Selbsteinstufung finden Sie hier.

Das Mitgliederportal wurde zum 1. Februar 2017 um eine weitere Option ergänzt. Ärztinnen und Ärzte können nun ihre Selbsteinstufung zum Kammerbeitrag online und somit vollkommen papierlos durchführen. Dank assistenzgesteuerter Menüführung und Onlinehilfe wird dieser Vorgang für alle Antragsteller zeitsparend und einfach. Besonderer Vorteil: das Kopieren und Ausdrucken der Nachweise entfällt. Stattdessen genügt ein Foto, das direkt hochgeladen werden kann.

Schon in der ersten Woche wurden rund 10% der Einstufungen im Portal vorgenommen. Die Kolleginnen und Kollegen, die die Online-Einstufung bereits nutzten, wurden von der Landesärztekammer hierzu befragt. Die Ärztinnen und Ärzte sind sich darüber einig, dass der Weg über das Onlineportal sehr praktisch sei. „Es erspart den Weg zum Briefkasten und man muss selbst nicht rechnen“ so ein Nutzer. Die Handhabung stieß ebenfalls auf positive Resonanz. „Alles ist sehr übersichtlich, man kommt schnell zu dem Formular.“ Nicht zuletzt der ökologische Aspekt kam bei den Nutzern bisher gut an. „Man spart nicht nur Zeit, sondern auch Papier.“

Wer künftig ausschließlich elektronisch über seine Beitragsaktivitäten informiert werden möchte, kann dies im Portal mitteilen.

Vom Spareffekt profitieren aber nicht nur die Kammermitglieder. Auch die Verwaltung spart durch die Reduzierung von Papierpost Zeit und Geld beim Scannen, der Datenerfassung und der Aktenvernichtung. Ein stabiler Personalschlüssel trotz steigender Mitgliederzahlen entlastet somit den Haushalt.

Um die Selbsteinstufung online durchzuführen, benötigen Sie:

  • Internetzugang und E-Mail-Adresse
  • Zugang zum Mitgliederportal - Die Zugangsdaten haben Sie mit Ihrer Anmeldung bei der Kammer erhalten. Sollten Ihnen diese nicht mehr vorliegen dann können Sie neue beantragen, die Ihnen umgehend per Post zugesandt werden.
  • Tablet, Notebook, Scanner - zur Digitalisierung der Nachweise durch Fotografieren oder klassisch mittels Scannen

Aufruf des Mitgliederportals unter:
portal.laekb.de

So funktioniert das Beitragsportal

Alle Kontaktdaten sind bereits hinterlegt. Der Programmassistent prüft unmittelbar die Plausibilität der Eingaben, im Zweifelsfall kann die Online-Hilfe Klarheit schaffen. Auch die Kontaktaufnahme über das Portal per E-Mail ist möglich. Die Datenübertragung erfolgt erst nach Abschluss der Erfassung durch Ihre Bestätigung.

Ihnen liegen noch keine Nachweise zur Einstufung vor?
Auch im Portal können Sie die Möglichkeit der Einstufung durch Schätzung nutzen. Diese wird dann als vorläufige Einstufung gesendet und bleibt so auch im Nutzerbereich für Sie sichtbar. Eine Nachreichung der Nachweise ist dadurch unkompliziert online möglich.

Nach Abschluss der Dateneingabe besteht wie bisher die Möglichkeit, zwischen Überweisung oder SEPA-Lastschrifteinzug zu wählen. Den Zahlbetrag und die erforderlichen Bankdaten können Sie als PDF-Dokument herunterladen. Den Verlauf der Bearbeitung können Sie ebenfalls im Portal verfolgen.

Für die Zukunft sollen weitere Funktionalitäten in das Portal aufgenommen werden:

  1. Datenübernahme aus dem Vorjahr
  2. Historie zum Bearbeitungsstand der jeweiligen Einstufungen
  3. Ausdruck des Nachweises für die Steuererklärung